Klostergespräche
📣 27.02. 19:30: Geistliches Zentrum der Redemptoristen: Die Reihe "KLOSTERGESRÄCHE" greift Themen in den Bereichen Theologie-Spiritualität-Kirche auf. Durch verschiedene Veranstaltungsarten wollen wir über die grundlegenden Fragen unserers Lebens ins Gespräch kommen. Dienstag 24.09.2019 um 19:30 Uhr: Frisst der rote Drache (China) den schwarzen Kontinent Afrika? Referent: Engelbert Theisen, ehem. Militärattaché an den deutschen Botschaften in Kairo (Ägypten) und Khartoum (Sudan) Donnerstag 10.10.2019 um 19:30 Uhr: Die Amazonassynode 2019 und wir - frischer Wind aus dem Regenwald für die Kirche in Europa Referentin: Barbara Schmidt, Diplom-Theologin und Trainerin für zivile, gewaltfreie Konfliktbearbeitung und transkulturelles Lernen, seit 2017 Leiterin von MISEREOR in Bayern Dienstag 26.11.2019 um 19:30 Uhr: Die Nummer auf deinem Unterarm ist blau wie deine Augen - Zeitzeugengespräch mit der KZ-Überlebenden Eva Umlauf Referentin: Eva Umlauf, (geboren am 19. Dezember 1942 im Arbeitslager Nováky, Slowakei) ist eine Kinderärztin, Psychotherapeutin und Überlebende der Shoah. Sie ist eine der jüngsten Überlebenden des KZ Auschwitz, der noch eine Nummer eintätowiert wurde. Donnerstag 27.02.2020 um 19:30 Uhr: Japan - Als abendländischer Christ im Land der aufgehenden Sonne. Ein Streifzug durch Land, Leute, Kultur und Religion Weitere Infos unter http://www.keb-cham.de/klostergespraeche/ Organisator: KEB Cham Schützenstraße 14 93413 Cham +49 9971 / 7138 http://www.keb-cham.de info@keb-cham.de Organisation: Landratsamt Cham http://www.bayerischer-wald.org touristik@lra.landkreis-cham.de Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Brauchtum, Kultur, volkstümliche Musik
 »
Historischer Festzug
📣 09.08. 14:00: Stadt Furth im Wald: 1400 Mitwirkende, 250 Pferde, lassen das Mittelalter und die Stadtgeschichte lebendig werden. In Furth im Wald leben heißt an der Grenze leben. Wohlstand und Zerstörung, blühender Handel und mühsamer Wiederaufbau haben sich abgewechselt in dieser Stadt. Am Sonntag, den 12. August, werden einige Jahrhunderte Stadt- und Grenzgeschichte Wirklichkeit. An diesem Tag zieht ab 14 Uhr der HISTORISCHE FESTZUG durch die Further Straßen. 1400 Mitwirkende in Original-Kostümen sind dabei, mehr als 250 Pferde , Repliken mittelalterlicher Troßwagen, Kaleschen, Kanonen, Sänften, Musikgruppen... Wie es in den Burgen und Schlössern zuging wird zu sehen sein - aber auch wie die kleinen Leute gelebt haben, die Bauern, die Fischer, die Krämer. Das 15. Jahrhundert mit seinen Hussitenkriegen nimmt den größten Raum ein im Festzug. Viele Jäger und Falkner mit ihren Waffen, Hunden und der Beute sind in dieser Gruppe zu finden. Und auch die Darsteller des Festspiels "Der Drachenstich" mit ihrem Gefolge. Organisator: Stadt Furth im Wald Burgstraße 1 93437 Furth im Wald +49 9973 / 509 - 0 http://www.furth.de poststelle@furth.de Organisation: Landratsamt Cham http://www.bayerischer-wald.org touristik@lra.landkreis-cham.de Bildnachweis: Andreas Mühlbauer - Historischer Festzug - Hunderte Mitwirkende lassen die Stadtgeschichte lebendig werden Andreas Mühlbauer - Historischer Festzug - Kaiser Heinrich Andreas Mühlbauer - Historischer Festzug - Mitwirkende des Drachenstich Festspiels Andreas Mühlbauer - Historischer Festzug - Der Further Drache Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Brauchtum, Kultur, volkstümliche Musik
 »